Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Samstag, 8. Dezember 2012

Weihnachtsbäckerei die "Dritte"

Anisplätzchen
2 Backbleche mit Butter bestreichen und mit etwas Mehl bestäuben
150 g gesiebten Puderzucker mit 2 Eiern, einer Prise Salz und dem Mark einer frischen Vanilleschote mit dem Rührgerät im Wasserbad bei mittlerer Hitze schaumig rühren. Die Masse aus dem Wasserbad nehmen, kalt rühren und 150 g gesiebtes Mehl mit einem Teelöffel gemahlenem Anis unter die Schaummasse  heben.
Den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf die Backbleche etwa münzgroße Plätzchen spritzen. Die Plätzchen 12 Stunden bei Raumtemperatur trocknen lassen.


Den Backofen auf 125 C Umluft vorheizen und die Anisplätzchen 20 bis 30 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn die Unterseite sich leicht zu bräunen beginnt, die Häubchen aber noch fast weiß sind. Abkühlen lassen - fertig! Die Anisplätzchen sind frisch sehr knusprig. Wer sie weicher möchte sollte sie kühl etwa 2 - 3 Wochen lagern.