Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Dienstag, 14. Juli 2015

Der Stundenweg an einem Sommerabend

Wenn Gäste nur eine kleinere Runde im Holdersbachtal drehen wollen, empfehle ich den "Stundenweg".
Vom Jägerstüble aus geht es erst einmal das Tal weiter nach hinten, am alten Speicher vom "Hinterbauerhof" vorbei...


...begrüße ich die Hühner im mobilen "Hennehof", die Forellen im "Fischweiher"...


...und bevor ich den Wald betrete blicke ich nochmal zurück ins Holdersbachtal.




Nach ca. 300 Meter teilt sich der Weg, rechts geht es zur "Hark" hoch, ich gehe links die gelbe Raute entlang.


Gleich bei der ersten Kurve lichtet sich der Wald wieder...


...und über das wild wuchernde "Springkraut" hinweg kann man bis zum "Hermersberg" sehen.


Dann geht es wieder rein in den Wald...



...bald erreicht man die nächste Lichtung mit herrlichem Blick ins hintere Holdersbachtal, bis zur Burg "Geroldseck", ganz im Hintergrund die Vogesen...


...und irgendwann auf der Runde kann man sogar den Brandenkopf sehen.




Noch ein paar wilde schöne Blumen fotografiert...






 ... schon geht es den Berg hinab. Hinterm "Liblighus" von meinem Nachbar "Hugebur" vorbei...




...erreiche ich nach eineinhalb Stunden wieder mein "Jägi"! Hab wohl zu lange fotografiert und die Aussicht genossen :-)