Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Donnerstag, 4. April 2013

Lieber Kollege

Gerne berichte ich Euch hier mal über einen lieben Kollegen, denn ich bin immer froh, wenn ich weiß, wo ich Gäste mit gutem Gewissen zum Essen hin schicken kann! 
Oliver Fodor war viele Jahre Geschäftsführer im Hotel Bären in Oberharmersbach und daher ein alter Kollege von meinem Vater Alfred, welcher bis letzten Herbst Hausmeister im Bären war. Oliver hat sich vor einem Jahr mit dem Restaurant zur "Tenne im Gröbernhof" selbstständig gemacht und wir wollten ihn schon lange mal besuchen, doch er hat, wie wir, Montags Ruhetag, so dass es bis gestern keine Möglichkeit gab. Da das Jägerstüble diese Woche am Ostermontag offen hatte, war Mittwoch unser Ruhetag und so kamen wir endlich dazu mit meinen Eltern bei Oliver Mittagessen zu gehen. Dieser hat sich riesig gefreut, vor allem seinen alten Kollegen Alfred zu sehen und hat uns mit seinem Team bestens verwöhnt! Ich hatte natürlich meine Kamera mit genommen und ein paar schöne Fotos gemacht: 
Zur Tenne im Gröbernhof
Im Sommer besonders schöne Terrasse

Tischdeko

Sehr leckerer kleiner  gemischter Salat

David hatte herrliche Spaghetti mit Riesengarnelen verspeißt...

...meine Mama Lachs mit breiten Nudeln in Käsesoße...

...ich hatte mich für Hähnchenbrust-Filet mit Nudeln und Gemüse entschieden...

...und Papa Alfred Hähnchenbrust-Filet mit Tomaten und Käse überbacken,
mit frischen Rosmarin-Kartoffel. Die Hähnchenbrust-Filets waren perfekt gebraten und richtig saftig.


An Ostern bin ich ja nicht zum Essen gekommen, deshalb musste ich einiges nach holen
und habe mir noch den warmen Apfelstrudel mit Vanilleeis gegönnt.
Es ist uns jedenfalls so richtig gut gegangen und wir können die Tenne nur weiter empfehlen. Vor allem sei hier auch gesagt, dass die Küche durchgehend warme Gerichte anbietet, für mich immer wieder ein wichtiges und angenehmes Kriterium. Danke Oliver, wir kommen wieder - nur nicht Montags ;-)